Wir laden herzlich ein zum Vortrag:

180 Jahre Fotografie –
Einblicke in die Geschichte
ihrer Entwicklung


Andreas J. Mueller
(Leiter des Deutschen
Fotomuseums Leipzig)

Sonntag, 25. August 2015
um 15.00 Uhr
Eintritt:    5,00 Euro

Die öffentliche Bekanntmachung der Daguerreotypie vor 180 Jahren am 19. August 1839 in der Pariser Akademie der Wissenschaften gilt als Geburtsstunde der Fotografie. Noch 80 Jahre später zog Marie Goslich, die Protagonistin der Sonderausstellung „Marie Goslich – Aufbruch aus der Fontane-Zeit“, mit einer großen Holzplattenkamera durch die Mark Brandenburg. Doch schon bald sollte die Kleinbildkamera ihren Siegeszug antreten.

Zum 180. Jubiläum der Fotografie und in Anknüpfung an Marie Goslich, die mit ihren Bildern zu einer der ersten Foto-Reporterinnen Deutschlands avancierte, gewährt Andreas J. Mueller, der Leiter des Deutschen Fotomuseums in Leipzig, Einblicke in die Geschichte der Fotografie und ihre technische Entwicklung.

Unsere Veranstaltung lassen wir in gemütlicher Gesprächsrunde bei einem Glas Wein ausklingen.

Öffnungszeiten

April-Dezember
Di-So 10.00-18.00 Uhr
Februar-März
Mi-So 10.00-16.00 Uhr

Winterschließzeit
vom 9. Dezember 2019
bis 17. Februar 2020

Gesonderte Öffnungszeiten für Schulklassen möglich!

Sonderöffnungszeiten

Brandenburg-Preußen Museum

Eichenallee 7a
16818 Wustrau
Telefon 03 39 25 - 7 07 98
Telefax 03 39 25 - 7 07 99
wustrau @ bpm-wustrau.de