Hauptausstellung

Interessante Einblicke in die brandenburgisch-preußische Geschichte

Museumspädagogisches Programm

Das Brandenburg-Preußen Museum lädt zu spannenden Entdeckungsreisen in die Geschichte ein. Vom Einstieg in die Geschichte ab der Grundschule bis zum Leistungskurs Geschichte bieten wir für alle Schultypen und Klassenstufen dialogische Themenführungen zum Mitmachen, Workshops, halbe und ganze Projekttage und Projektwochen an, abgestimmt auf die Rahmenlehrpläne.
 
Unsere Themenprogramme sind nicht nur auf die Vermittlung historischen Verständnisses angelegt, die Gruppenarbeit soll gezielt auch die Sozialkompetenzen der SchülerInnen stärken. Wir arbeiten fächerübergreifend, können Kunst und Literatur einbeziehen oder für die andere Hälfte eines Ausflugstages zum Beispiel eine naturkundlich geführte Kanutour (mit Rettungsschwimmer) durch die einmalige Wasserlandschaft unserer Seen vermitteln.
Unter anderem bieten wir Führungen (1 - 1,5h) und Geschichtswerkstätten (mind. 3h) zu folgenden Themen an:
 
● Quellen der Geschichte (Grundschule)
● Fremde neue Heimat – Migrationen in der Geschichte (ab Klassenstufe 8)
● Lebenswelten im Mittelalter (Grundschule)
● Industrialisierung in Preußen (ab Klassenstufe 8)

Falls Sie eigene Ideen zu Workshopthemen haben, sprechen Sie uns gerne an!

(Mitmach-) Themenführungen

sind geführte Rundgänge zu einem Querschittthema oder einer historischen Periode.

Die Führungen sind als dialogische Führungen konzipiert.

(Dauer: nach Absprache 60 bis max. 90 Minuten)

Geschichtsworkshops

Kinder und Jugendliche arbeiten und diskutieren in der Ausstellung 

Geschichtswerkstätten beginnen mit einer kurzen dialogischen Führung. Anhand von Originalobjekten können dann unterschiedliche Facetten eines vorher abgesprochenen Schwerpunktthemas in Kleingruppen erarbeitet werden. Die Ergebnisse werden von den Schülerinnen und Schülern im Anschluss in der Ausstellung präsentiert.

(Dauer: mind. 3 Stunden, mit Pausen)

Teilnahme an Geschichtswettbewerben

Einmal jährlich

können wir ein Schülerteam bei einem umfangreicheren Geschichtsprojekt im Rahmen der gymnasialen Oberstufe oder bei der Teilnahme an einem Geschichtswettbewerb begleiten. Erfolgreiche Beispiele sind das deutsch-polnische Schülerprojekt zum Ende des 1. Weltkrieges, das in die Sonderausstellung 2018 eingegangen ist. Oder das Schülerprojekt mit Grabungen auf dem Gelände des ehemaligen Lagers für muslimische Kriegsgefangene in Wustrau. Dieses Projekt wurde im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2017 als Landessieger ausgezeichnet.

Naturkundlich geführte Kanutour

durch die einmalige Wasserlandschaft unserer Seen

mit RettungsschwimmerIn des Kanuverleihs Kuchenbecker in Altfriesack
Wir helfen gerne bei der Organisation!

Mehr erfahren

(Dauer: nach Absprache, aber mindestens 3h)

Ausflugsziel für Klassenfahrten

Auch für durchreisende Gruppen oder als Ausflugsziel für Klassenfahrten bieten wir ein kurzweiliges Programm. Je nach Klassenstufe kann bei uns gemalt, gebastelt und entdeckt werden. Wir laden die Kinder und Jugendliche ein, einen Blick „hinter die Kulissen“ des Museums zu erhalten. Dabei öffnen wir sonst verschlossene Türen in die Bibliothek und das Archiv mit seinen verborgenen Schätzen. Wo können SchülerInnen schon mal ein Schwert aus dem 15. Jahrhundert oder einen eigenhändigen Brief eines Königs zur Hand nehmen?
Unsere Schülerangebote werden durch einen Fonds der Stifterfamilie unterstützt. Daher beträgt der Eintritt für alle Angebote nur 2 Euro pro SchülerIn. Es entstehen keine weiteren Kosten.
Wir freuen uns auf Ihren und besonders Euren Besuch!

 

Kultur für alle!
Alle Kinder sollen Kultur und Natur genießen dürfen! Ganze Projekttage mit oder ohne Verpflegung oder Projektwochen stimmen Sie bitte individuell mit uns ab. Ein Sonderfonds der Stifterfamilie erlaubt uns, solche Sonderprojekte zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

Sprechen Sie uns gerne an!