Sonderausstellung

Bilderwelt·Weltbilder
 

 

Hauptausstellung

Interessante Einblicke in die brandenburgisch-preußische Geschichte

Museumsführungen

Sonntag   3. März 2024                    Museumssonntag: Eintritt frei
                                                        Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

Sonntag  10. März 2024                   Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

Sonntag  17. März 2024                    Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

Sonntag  24. März 2024                   Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

 

Karfreitag       29. März 2024           Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

Ostersonntag 31. März 2024           Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

Ostermontag     1. April 2024           Museumsführung um 11.00 und 14.30 Uhr

 

Die hier angebotenen Führungen sind kostenfrei und finden auf Deutsch statt. Führungen auf Englisch sind auf Anfrage möglich.
Weitere Führungen können per Telefon oder E-Mail gebucht werden.

Ortsführungen durch Wustrau – ein Spaziergang durch die Geschichte Brandenburg-Preußens

Wustrau liegt am Südende des malerischen Ruppiner Sees, rund 75 km von Berlin. Das Dorf wurde erstmals in einer Urkunde vom 15. Dezember 1462 erwähnt. Sein Ursprung geht auf den Beginn des 13. Jahrhunderts zurück. Hier lebte einst Hans Joachim von Zieten, der legendäre Husarengeneral Friedrichs des Großen. Sein Schloss, die Kirche und der historische Dorfkern sind anschauliche Zeugnisse einer bedeutenden Epoche brandenburgisch-preußischer Geschichte. Theodor Fontane begann in Wustrau seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“.

Erfahren Sie bei einem Rundgang durch den Ort Wustrau mehr zu seiner spannenden Geschichte und Wissenswertes zu seinem Schloss und der alten Dorfkirche.

Anfragen und Reservierungen richten Sie gern per E-Mail an: museum @ bpm-wustrau.de oder telefonisch unter 033925 707 98.