Aus dem Veranstaltungsprogramm des Museums 2019

Sonntag, 25.08.2019 um 15.00 Uhr
180 Jahre Fotografie - Einblicke in die Geschichte ihrer Entwicklung
Vortrag Andreas J. Mueller
Die öffentliche Bekanntmachung der Daguereotypie am 19. August 1839 in der Pariser Akadmie der Wissenschaften gilt als Geburtsstunde der Fotografie. Der Leiter des Deutschen Fotomuseums in Leipzig gibt Einblicke in ihre 180jährige Geschichte.

Sonntag, 08.09.2019 um 15.00 Uhr
Helene Charlotte von Friedland und Henriette Charlotte von Itzenplitz - zwei emanzipierte Gutsfrauen im Oderbruch
Vortrag Dr. Helga Tödt
Zwei fast vergessene Frauen, die Ende des 18. Jahrhunderts entscheidend zur Modernisierung der Landwirtschaft beigetragen haben, stehen im Mittelpunkt des Vortrages von Helga Tödt, der Autorin von „Vom Rubinglas bis zur Brille: Erfinder und Aufklärer in Brandenburg“.

Sonntag, 22.09.2019 um 15.00 Uhr
Kloster Chorin – Stiftung, Glanzzeit und Säkularisation eines Hausklosters der märkischen Askanier
Vortrag Dr. Franziska Siedler
Das Zisterzienerkloster Chorin wurde 1258 von den askanischen Markgrafen gegründet. Die Leiterin des Klosters Chorin spricht über die weitreichende Bedeutung des Klosters für die Askanier und für die Mark Brandenburg bis zur Zeit der Reformation.

Donnerstag, 03.10.2019 von 10.00 bis 18.00 Uhr    
Tür-auf-Tag der „Sendung mit der Maus” des WDR
Wie schwer ist eigentlich ein Ritterhelm? Wie fühlt sich ein echtes Schwert an? Und welches ist das teuerste Buch? Für kleine Besucher bleibt am deutschlandweiten „Tür-auf-Tag“ der Sendung mit der Maus des WDR im Museum nichts verborgen. Kinder dürfen an diesem Tag alles erkunden, was für Besucher sonst nicht sichtbar ist.
Die Kinderprogramme starten um 10.00, 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr. Außerdem lockt das Museum mit einer Hüpfburg, einer Bastelstraße und einem leckeren Kuchenbuffet.
(Einritt frei)

Sonntag, 06.10.2019 um 15.00 Uhr
„... er war unfähig, zum Ruhme seines Hauses beizutragen.“ Theodor Fontane und Friedrich Graf von Zieten
Vortrag Dr. Irina Rockel
Anlässlich des Geburtstages des Landrates Friedrich von Zieten am 6. Oktober 1765 gibt die Autorin des Buches „Allergnädigster König und Herr Ich bin Euer Knecht von Zieten: Die Familie Hans Joachim von Zieten“ Einblicke in ihre Forschungen über den Landrat.

Sonnabend, 26.10.2019
Aktionstag "Feuer und Flamme für unsere Museen"
um 15.00 Uhr
„Feuer und Flamme – Die Hohenzollern und die Liebe“
Zum Aktionstag bieten wir eine Themenführung in unserer Dauerausstellung an.
um 16.30 Uhr
Historischer Rundgang durch Wustrau
Mit dem Dorf Wustrau begann Theodor Fontane das 1. Kapitel seiner Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Lassen Sie sich mit einem historischen Rundgang durch das Zietendorf auf unsere Fontane-Abendveranstaltung einstimmen.
um 18.00 Uhr
„MEIN HERZENSMANN – GELIEBTER NÖHL“.
Georgina Emilie Carolina Rouanet – Die starke Frau an Theodor Fontanes Seite
Musikalische Fontane-Lesung mit Monika Bienert und Rebecca Lenton
Fontanes Frau wirkte unauffällig aber höchst effizient an der Seite ihres Mannes. Neben permanentem Geldmangel, der das Wirtschaften erschwerte, ständigen Wohnungswechseln und gesellschaftlichen Verpflichtungen, nahm sie sich stets Zeit, ihren geistigen und kulturellen Bedürfnissen nachzugehen, Hunderte von Briefen an ihren umtriebigen Gatten zu schreiben und dann noch seine unleserlichen Manuskripte in eine verlegerfreundliche Form zu bringen. Was wäre Theodor Fontane ohne seine Frau? Freuen Sie sich auf einen literarisch-musikalischen Abend.
(Themenführung und Historischer Rundgang kostenfrei, Musikalische Lesung 7 Euro)

Sonntag, 10.11.2019 um 15.00 Uhr
Modetrends als Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen in der Zeit der Jahrhundertwende
Vortrag Dr. Irena Berjas
In ihrem Vortrag geht die Leiterin des Modemuseums Meyenburg der Frage nach, inwieweit sich die Veränderungen der Gesellschaft und der Lebensformen vor und nach 1900 und vor allem die Emanzipation der Frauen auch in der Entwicklung der Mode widerspiegeln.

Sonntag, 24.11.2019 um 15.00 Uhr
Auswanderung über Hamburg: die HAPAG und Albert Ballin
Vortrag Dr. Katrin Schmersahl
Die 1847 von Kaufleuten und Reedern gegründete HamburgAmerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft (HAPAG) verdankte ihren wirtschaftlichen Aufstieg den Auswanderungswellen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Etwa 5 Millionen Menschen verließen von Hamburg aus ihre Heimat Richtung Nordamerika. Der Vortrag legt den Fokus auf die Leistungen Albert Ballins– Passageleiter seit 1886 und Generaldirektor ab 1899 – unter dem die HAPAG zur größten Reederei der Welt aufstieg.

Sonntag, 08.12.2019 um 11.00 und 15.00 Uhr
Finissage der Sonderausstellung "Marie Goslich - Aufbruch aus der Fontanezeit" mit Kuratorinnenführung
Ein letztes Mal führen die beiden Kuratorinnen Anna Ogdowski und Claudia Krahnert gemeinsam durch unsere Sonderausstellung „Marie Goslich – Aufbruch aus der Fontane-Zeit“, bevor sich die Türen dieser Ausstellung schließen.


Unsere Vorträge und Veranstaltungen lassen wir traditionell in gemütlicher Gesprächsrunde bei Wein und Knabbereien ausklingen. Wir erbitten Ihre Anmeldung zu unseren Veranstaltungen per Telefon: 033925/70798 oder per Email: wustrau@brandenburg-preussen-museum.de.

Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen berechtigt Sie dazu, am selben Tag auch unsere Ausstellungen zu besuchen. Weitere Informationen zu unseren Führungsangeboten können Sie auf dieser Homepage dem Menüpunkt "Führungen" entnehmen

Öffnungszeiten

April-Dezember
Di-So 10.00-18.00 Uhr
Februar-März
Mi-So 10.00-16.00 Uhr

Winterschließzeit
vom 9. Dezember 2019
bis 17. Februar 2020

Gesonderte Öffnungszeiten für Schulklassen möglich!

Sonderöffnungszeiten

Brandenburg-Preußen Museum

Eichenallee 7a
16818 Wustrau
Telefon 03 39 25 - 7 07 98
Telefax 03 39 25 - 7 07 99
wustrau @ bpm-wustrau.de